Umweltminister Franz Untersteller wieder Schirmherr von GETEC 2018 und Kongress EAK

Nach dem zehnjährigen Jubiläum im Vorjahr steht auch die kommende 11te Gebäude.Energie.Technik (GETEC) unter der Schirmherrschaft des baden-württembergischen Ministers für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Franz Untersteller. Er bezeichnet die GETEC in seinem Grußwort als die führende Leitmesse für energieeffizientes Planen, Bauen und Modernisieren im Südwesten, die privaten wie gewerblichen Bauherren als auch Fachbesuchern gleichwohl umfassende Informationen bietet. Ebenso übernahm der Umweltminister die Schirmherrschaft des 7ten Kongresses Energieautonome Kommunen (EAK) in neuem Format.


Die rund 10.000 Messebesucher erwartet vom 02. - 04. Februar 2018 innovative Produkte und Dienstleistungen, von der Gebäudehülle über Heizungs- und Anlagentechnik, erneuerbare Energien, Stromspeicherung und ökologische Haustechnik bis zu Energiedienstleistungen. Darüber hinaus wird sich die GETEC 2018 des hochaktuellen Themas „Digitalisiertes Zuhause/Smart Home – Energiesparen und Komfort“ annehmen. Viele Aussteller haben inzwischen Produkte aus dem Bereich Smart Home im Angebot. Experten behandeln das Thema in einem eigenen Themenblock am Samstag, 3. Februar 2018 nachmittags. 

Das für Messebesucher kostenfreie Rahmenprogramm lebt von seiner großen Praxisnähe und einem dichten Angebot an Fachvorträgen, Messerundgängen, Seminaren sowie Sonderschauen und Parallelveranstaltungen. Messe-Herzstück ist der „Marktplatz Energieberatung“, der ganz im Zeichen produkt- und herstellerneutraler Impuls-Beratungen steht. Ab 15. Dezember 2017 sind Online-Anmeldungen für einen Beratungstermin möglich. Unter www.getec-freiburg.de sind alle Themen und Termine der Messe ab 15. Dezember verfügbar. Am 1. und 2. Februar 2018 findet parallel zur GETEC der 7. Kongress Energieautonome Kommunen (EAK) im Konferenzbereich der Messe Freiburg statt, zu dem rund 160 Teilnehmern erwartet werden. Wichtig ist diese Veranstaltung laut Schirmherr Minister Franz Untersteller auch deshalb, weil den Kommunen eine besonders bedeutende Rolle bei der Energiewende zukommt. Sie sollen als gutes Beispiel dienen, um die Bürgerinnen und Bürger von der Energiewende zu überzeugen. 

Alles Wissenswerte zur Gebäude.Energie.Technik 2018 finden Sie auf www.getec-Freiburg.de

Und zum Kongress Energieautonome Kommunen 2018 auf www.energieautonome-kommunen.de

nach oben