Nominierte Projekte, Anerkennung und Preisträger des GETEC Award in der Kategorie "Sanierung/Modernisierung"


Bei dem erstmal anlässlich des 10jährigen Messe-Jubiläums von den Veranstaltern ausgelobten GETEC Award wurden die nominierten und ausgezeichneten Objekte am Freitag, 17. Februar 2017 während der Eröffnung der GETEC 2017 im feierlichen Rahmen präsentiert. Die Preisträger erhielten durch den Schirmherren der GETEC, Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg ihre Auszeichnungen.

 

In der Kategorie Modernisierung/Sanierung gewinnt das zero-Therm Ingenieur- und Planungsbüro den ersten Platz für die Sanierung eines Schwarzwaldhauses aus dem Baujahr 1643 in Simonswald. Bauherr Klaus Pleuler bekommt für sein konsequent nachhaltig saniertes Aktivplus-Wohnhaus in Teningen, geplant vom Büro sellner.staufen  den zweiten Platz.


Den dritten Platz
belegt die Sanierung und Umbau des Pfarrhauses der Evangelischen Kirchengemeinde in Allensbach, geplant vom Büro schaller + sternagel. Zwei Anerkennungen wurden vergeben für die Sanierung und Aufstockung des Zweifamilienhauses von Roman Roschig mit Passivhauskomponenten in Schopfheim, geplant vom Büro kuriarchitekten, sowie für Sanierung und Umbau des Wohnhaus von Anne und Christopher  Kovach - Hebling, Freiburg-Wiehre im Rahmen eines dena-Modellvorhabens, geplant von Achitekturbüro Debashish Chanda.

Kategorie ´Sanierung/Modernisierung´

Sanierung Schwarzwaldhaus Bj. 1643, Simonswald

vorher
nachher
 
Bauherr/Eigentümer:Fam. Gea und Stefan Eckardt  
Architekten/Planer: zero-Therm - Ingenieur- und Planungsbüro
Baujahr:1643
Sanierungszeitraum:02/2009 - 03/2012    
Wohneinheiten: vorher Gastronomie, nach Sanierung 1 WE + Büronutzung
Energiestandard:  Effizienzhaus 55
Bauweise/Dämmung:                        Mineralfaser, Zellulosedämmung, Holzwolledämmung
U-Werte: Decke = 0,15 W/qm*K, Außenwände: 0,19 W/qm*K
   
Fenster:3-fach-Verglasung, U-Wert = 0,85 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:0,216 W/qm*K
Heizungssystem:   Sole-/Wasser-Wärmepumpe  mit Direktverdampfer in Pufferspeicher
LüftungssystemZentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
Erneuerbare Energien:      Erdwärme + Solarthermische Einbindung vorgerüstet

Artikel im Fachmagazin "EnEV im Bestand", Ausgabe 07/2012

Über das erstplatzierte Projekt "Sanierung Schwarzwaldhaus Bj. 1643,  Simonswald" des Planungsbüros Zero-Therm aus Simonswald wurde auch in der Ausgabe 07/2012 des Fachmagazins "EnEV im Bestand" berichtet.

 

 

 

 

 

 

Artikel aus "EnEV im Bestand", Ausgabe 07/2012

Sanierung zum Aktiv-Plus Wohnhaus, Teningen

vorher
nachher
 
Bauherr/Eigentümer:Klaus Pleuler
Architekten/Planer: sellner-staufen architektur expertise mediation    
Baujahr:1958
Sanierungszeitraum:06/2014 - 03/2015    
Wohneinheiten:vorher 2 WE , nach Sanierung 3 WE
Energiestandard:  Passivhaus, AktivPlus-Gebäude
Bauweise/Dämmung:Holzfasereinblasdämmung, Holzwolledämmplatten
U-Werte: Dach = 0,093 W/qm*K, Außenwände: 0,123 W/qm*K
Fenster:3-fach-Verglasung, Uw-Wert = 0,84 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:0,16 W/qm*K
Heizung-/Lüftungssystem:     Kein expliziter Wärmeerzeuger, 3 x direktelektr. Handtuchheizkörper, dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung, Wärmeeintrag über Zuluft
Erneuerbare Energien:                                                                                             Photovoltaikanlage, 8,96 kWp, auch zur WW-Bereitung über Heizstab in 750 Liter-Speicher (Eigenverbrauchsoptimierung)

Objektdokumentationen in der Passivhaus- und in der AktivPlus Gebäude-Datenbank

Über das zweitplatzierte Projekt "Sanierung zum Aktiv-Plus Wohnhaus, Teningen"  von  sellner-staufen architektur expertise Mediation findet sich eine ausführliche Objektdokumentation in der Passivhaus-Datenbank.

Ebenso ist das Objekt in der Datenbank für AktivPlus Gebäude  aufgeführt.

 

 

 

Objektdokumentation in Passivhaus-Datenbank

Objektdokumentation in AktivPlus Gebäude-Datenbank

Sanierung und Umbau Pfarrhaus, Allensbach

vorher
nachher
 
Bauherr/Eigentümer: Evangelische Kirchengemeinde Allensbach    
Architekten/Planer: schaller + sternagel Architekten 
Baujahr:1964
Sanierungszeitraum: 05/2008 - 03/2009    
Wohneinheiten: 1 WE + im UG Pfarramt/Gemeindesaal    
Energiestandard:  Effizienzhaus 55
Bauweise/Dämmung: Zelluloseeinblasdämmung, PS-Dämmung, WLF 032
U-Werte: Dach = 0,15 W/qm*K, Außenwände: 0,15 W/qm*K
    
Fenster:3-fach-Verglasung, U-Wert = 0,80 W/qm*K
mittlerer Gebäude U-Wert:0,29 W/qm*K
Heizungssystem:     Holzpelletkessel (Einbindung in Nahwärmekonzept für evangel. Gnadenkirche ca. 120 m entfernt) 
Lüftungssystem: Wohnbereich: zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Pfarramtsbereich: dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung
Erneuerbare Energien:                                                                                        
Biomasse + 12 qm Solarthermie zur WW-Bereitung und Heizungsunterstützung, 1.000 Liter Pufferspeicher

Sanierung und Aufstockung mit Passivhauskomponenten, Schopfheim

vorher
nachher
 
Bauherr/Eigentümer:Roman Roschig
Architekten/Planer: kuriarchitekten
Baujahr:1970
Sanierungszeitraum:12/2013 - 03/2015    
Wohneinheiten:vorher 1 WE , nach Sanierung 2 WE
Energiestandard:  Effizienzhaus 55
Bauweise/Dämmung:Mineralfaser, Polystyrol, Transparente Wärmedämmung (TWD) aus Polycarbonat      U-Werte: Dach = 0,13 W/qm*K, Außenwände: 0,11 W/qm*K
Fenster:3-fach-Verglasung, Uw-Wert = 0,80 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:0,201 W/qm*K
Heizung-/Lüftungssystem:     Lüftungskompaktgerät mit Wärmepumpe und Wärmerückgewinnung, vorgeschalteter Luftkollektor in der Fassade
Erneuerbare Energien:                         Solare Luftvorwärmung über TWD, PV-Segel über Terassenaufgang

Sanierung und Umbau Wohnhaus Annaplatz , Freiburg-Wiehre (dena-Modellvorhaben)

vorher
nachher
 
Bauherr/Eigentümer:Anne und Christopher  Kovach - Hebling
Architekten/Planer: Achitekturbüro Debashish Chanda
Baujahr:1880
Sanierungszeitraum:03/2009 - 04/2010
Wohneinheiten:2 WE
Energiestandard:  Effizienzhaus 55, dena-Modellvorhaben
Dämmung:EPS + Mineralfaser + Zelluloseeinblasdämmung, Holzfaserdämmung
Fenster:3-fach-Verglasung, U-Wert = max. 1,20 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:0,26 W/qm*K
Heizungssystem:     Ölbrennwertkessel +Kaminofen mit Einbindung ins Heizungsnetz + Solare Heizungsunterstützung
Lüftungssystem:Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
Erneuerbare Energien:                         Biomasse (Kaminofen)+ 14 qm Solarthermie zur WW-Bereitung und Heizungsunterstützung + Photovoltaikanlage, 8 kWp

Artikel im Fachmagazin "Gebäude-Energieberater", Ausgabe 06/2011

Über das nominierte und mit einer Anerkennung ausgezeichnete Projekt "Sanierung und Umbau Wohnhaus Annaplatz , Freiburg-Wiehre (dena-Modellvorhaben)", des Architekturbüros Debashish Chanda aus Freiburg wurde auch in der Ausgabe 06/2011 des Fachmagazins"Gebäude-Energieberater" berichtet.

 

 

 

 

 

Artikel aus "Gebäude-Energieberater", Ausgabe 06/2011

Sanierung eines 60er Jahre-Reiheneckhauses, Freiburg

vorher
nachher
Bauherr/Eigentümer:Dr. Henning Pelz
Architekten/Planer: Architekturbüro Merkenthaler
Energieberater/-planer:u-sieben GmbH – Planungsbüro für energetische Gebäudemodernisierung
Baujahr:1966
Sanierungszeitraum: 05/2015 - 04/2016
Wohneinheiten:3 WE, Reiheneckhaus 
Energiestandard:  Effizienzhaus 55
Bauweise/Dämmung: EPS+Mineralfaser +Holzfaserdämmung , U-Werte: Dach = 0,15 W/qm*K, Außenwände: 0,17 W/qm*K    
Fenster:  3-fach-Verglasung, U-Wert = 0,94 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:0,25 W/qm*K
Heizungssystem:                                       Holzpellets-Brennwertkessel mit 1.000 Liter Pufferspeicher, Fb-Heizflächen + Kamin, wassergeführt mit Einbindung ins Heizsystem
Lüftungssystem:Abluftanlagen ohne Wärmerückgewinnung
Erneuerbare Energien:Biomasse (Pelletskessel)+ Photovoltaikanlage, 3,12 kWp

Sanierung Wohngebäude Trottenmättle, Waldkirch

vorher
nachher
Bauherr/Eigentümer:Klemens Doll
Architekten/Planer: Baumer Holzbau GmbH
Energieberater/-planer:  Ingenieurbüro für Energieplanung Thomas Kaltenbach
Baujahr:1949
Sanierungszeitraum:2008 - 2010
Wohneinheiten:1 WE
Energiestandard:                             Effizienzhaus 70
Bauweise/Dämmung: Mineralfaser +Holzfaserdämmung , U-Werte: Dach = 0,15 W/qm*K, Außenwände: 0,18 W/qm*K 
Fenster: 2-fach-Verglasung, U-Wert = 1,34 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:                       0,37 W/qm*K
Heizungssystem:                                           Stückholz-Pellets Kombi-Kessel mit ca. 2.500 l Pufferspeicher     (3 x 825 l)
Erneuerbare Energien:                                                                         Biomasse (Scheitholz + Holzpellets) + Thermische Solaranlage zur Warmwasserbereitung + Heizungsunterstützung mit 15,4 qm Kollektorfläche

Sanierung und Umbau eines Zweifamilienhauses, Singen am Hohentwiel

vorher
nachher
Bauherr/Eigentümer:Stephanie Esch
Architekten/Planer: raumstadt_architektur
Baujahr:1955
Sanierungszeitraum: 03/2014 - 09/2014
Wohneinheiten:2 WE
Energiestandard:  Effizienzhaus 70
Bauweise/Dämmung: Mineralfaser, U-Werte: Dach = 0,19 W/qm*K, Außenwände: 0,15 W/qm*K    
Fenster:  2-fach-Verglasung, U-Wert = 1,20 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:0,33 W/qm*K
Heizungssystem:                                      Luft/Wasser Wärmepumpe mit Fb-Heizflächen

Sanierung eines Zweifamilienhauses, Emmendingen

vorher
nachher
Bauherr/Eigentümer:Juliane und Tobias Merkle
Planer/Energieberater:u-sieben GmbH – Planungsbüro für energetische Gebäudemodernisierung
Baujahr:1937
Sanierungszeitraum:08/2015 - 04/2016
Wohneinheiten:2 WE, Reiheneckhaus
Energiestandard:  Effizienzhaus 55
Dämmung:PUR + Mineralfaser
Fenster:3-fach-Verglasung, U-Wert = max. 0,95 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:0,24 W/qm*K
Heizungssystem:     Gasbrennwerttherme + Kaminofen ohne hydraulische Einbindung+ Solare Heizungsunterstützung
Lüftungssystem:dezentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung
Erneuerbare Energien:                         Thermische Solaranlage zur Warmwasserbereitung, und Heizungsunterstützung, 9,2 qm

Umbau und Sanierung Zweifamilienhaus, Schenkenzell

vorher
nachher
Bauherr/Eigentümer:Markus Schmieder
Architekt/Planer:Schuler Architekten 
Baujahr:                              1973
Sanierungszeitraum:          04/2016 - 11/2016
Wohneinheiten:                   2 WE
Energiestandard:                Effizienzhaus 55
Dämmung:EPS + Mineralfaser + Holzweichfaser
Fenster:                              3-fach-Verglasung, U-Wert = max. 0,95 W/qm*K
mittlerer Gebäude-U-Wert:     0,24W/qm*K
Heizungssystem:  Wärmepumpenkompaktgerät mit integrierter Lüftungsanlage
Lüftungssystem:                                                zentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung,  kombiniert mit Luft/Wasser-Wärmpumpe
Anzeige
nach oben