Heizungs-Erneuerung mit Mini-BHKW - Strom erzeugende Heizungen

Eigentümer, Wohnungseigentümer, Vermieter, Mieter und Gewerbetreibende sowie weitere Interessierte informiert eine Sonderfläche in Halle 3 über BHKW - Strom erzeugende Heizungen - für vorteilhafte Heizungs-Sanierungen. Blockheizkraftwerke (BHKW) sind „Heizungen, die Geld verdienen“, Energiekosten senken, das Klima schützen, die Energiewende voranbringen und das Erneuerbare Wärmegesetz erfüllen. Im Blickpunkt stehen die technische, organisatorische und finanzielle Umsetzung, Vorteile der gemeinsamen Eigenstromnutzung, Förderangebote sowie verschiedene BHKW-Module zum Anfassen und Infos zu Vorbild-Gebäuden. 

Ein Team von BHKW-Experten steht für Beratung und Auskünfte zur KWK-Technik und Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Weitere Infoportale unterstützen die Sonderfläche und sind teils auch personell vertreten.

Funktionsweise der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist die gleichzeitige Gewinnung von elektrischem Strom und nutzbarer Wärme für Heizzwecke (Fernwärme oder Nahwärme) oder für Produktionsprozesse (Prozesswärme) in einem gemeinsamen thermodynamischen Prozess.

Es ist somit die Auskopplung von Nutzwärme insbesondere bei der Stromerzeugung aus Brennstoffen. Die Abgabe von ungenutzter Abwärme an die Umgebung wird dabei weitestgehend vermieden. Zunehmend an Bedeutung gewinnen kleinere KWK-Anlagen für die Versorgung von Gewerbebetrieben und Wohngebieten, bzw. einzelner Mehr- und Einfamilienhäuser
durch sogenannte Blockheizkraftwerke (BHKW).

Vorteil der KWK ist der verringerte Brennstoffbedarf für die Strom- und Wärmebereitstellung, wodurch die Schadstoffemissionen stark reduziert werden. Die Förderung durch das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) und das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll den Ausbau beschleunigen.

Fachseminar zur Kraft-Wärme-Kopplung/Strom erzeugende Heizungen

Im Rahmen des Sonderthemas KWK bietet das Umweltschutzamt der Stadt Freiburg in Kooperation mit dem Agenda 21 Büro Freiburg, Projektgruppe Energie ein Fachseminar zum Thema Kraft-Wärme-Kopplung für Eigentümer/Vermieter, WEG´s und Verwalter am Samstag 18.02.2017, 15.00 – 16.30 Uhr, Seminarraum K6 an.

Es werden wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Vorgehensweisen zum Bau und Betrieb von BHKW-Anlagen vorgestellt.

Das Fachseminar ist für Messebesucher kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Für kurzfristige Teilnahme erfragen Sie 5 min. vor Beginn des Seminars vor Ort, ob noch Plätze zur Verfügung stehen.

Nach dem Seminar um 16:40 Uhr gibt es einen geführten Messerundgang zu Ausstellern aus dem Bereich KWK/Mini-BHKW. Startpunkt ist die Sonderfläche KWK (Stand-Nr. 3.2.55 in Halle 3).

Der Messerundgang findet ebenso Freitag, 17.02.2017 um 17.00 Uhr statt Startpunkt ist ebenfalls die Sonderfläche KWK (Stand-Nr. 3.2.55 in Halle 3).

Auftraggeber

Im Auftrag der Stadt Freiburg, des Dezernats für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung und des Umweltschutzamtes wird die BHKW-Sonderfläche auf der Gebäude.Energie.Technik durch die Projektgruppe Energie des Agenda 21 - Büro Freiburg organisiert und fachlich betreut. Das Projektteam wird über die drei Messetage personell auf der Sonderfläche vertreten sein.

Infoportal bhkw-jetzt.de

Interessierte Gebäudeeigentümer sowie Wohnungseigentümer-
gemeinschaften und deren Vertreter können sich rund um das Thema BHKW im Infoportal bhkw-jetzt.de informieren. U.a. werden dort ökonomische u. ökologische Vorteile eines BHKW dargestellt, die Organisation der BHKW-Eigenstromversorgung in der eigenen Immobilie erläutert und Projektportraits mit Beispielen bestehender Anlagen bereitgestellt.

nach oben