Sonderfläche BHKW - Solarstrom - Solarwärme

Die städtische Sonderfläche „BHKW – Solarstrom – Solarwärme“ in der Halle 3, Stand-Nr. 3.2.55 steht ganz im Zeichen der Eigenversorgung mit Strom und Wärme. Blockheizkraftwerke (BHKW) – die Strom erzeugenden Heizungen – bieten eine effizientere Alternative zu Heizkesseln, die nur Wärme liefern. Photovoltaik (PV) – als erneuerbare Energie – liefert Sonnenstrom vom eigenen Dach und stellt eine sichere Investition dar. Solarthermie – ebenfalls eine erneuerbare Energie – bietet die Möglichkeit der Eigenversorgung mit Solarwärme. Alle drei Technologien haben den Bonus, dass sie die Umwelt entlasten, den Charme dezentraler Lösungen mit Eigenversorgung bieten und ihre Nutzer unabhängiger von Strom- und Wärmepreisen machen.

Die Sonderschau bietet Informationen zur technischen, organisatorischen und finanziellen Umsetzung, zu Förderangeboten, Informationsportalen und Best-Practice-Beispielen. Exponate wie Mini-BHWs, PV-Module, Solarkollektoren und Speicher lassen die Technologien begreifbar werden. Ein Expertenteam steht am Messestand für Fragen zur Verfügung. Fachseminare und geführte Messerundgänge zu allen drei Themen runden das Angebot ab.

Photovoltaik liefert Strom von der Sonne und spart auf jeden Fall CO2-Emissionen. Trotz sich immer wieder ändernder Einspeisevergütungen lohnt sich Photovoltaik: ökologisch wie finanziell. Die GETEC 2017 gibt schon einen Ausblick auf die künftige Photovoltaik-Kampagne der Stadt Freiburg. Die für dieses Jahr geplante PV-Kampagne mit Beratung rund um Fragen zu Technik, Wirtschaftlichkeit oder möglichen Betreibermodellen wird interessierten Freiburgern alles bieten, was sie sich an Hilfestellungen auf dem Weg zur eigenen PV-Anlage noch wünschen.

Zum Thema Solarthermie wird das städtische Pilotprojekt „Solarinitiative Emmendinger Straße vorgestellt“ – eine Kombination aus Solarthermie und BHKW, realisiert vom Bauverein Breisgau und gefördert vom Innovationsfonds der badenova. –. Die Betriebsdaten des Projekts demonstrieren dass Solarthermie technisch und wirtschaftlich erfolgreich in die Wärmeversorgung eines großen denkmalgeschützten Wohnobjektes integriert werden kann.

Fachseminar Solarthermie im mehrgeschossigen Wohnungsbau

Im Bereich Solarthermie stellt am Freitag, den 17.02.2017, 13:00 – 14:30 Uhr, im Seminarraum K6 die Stadt Freiburg in Kooperation mit dem Bauverein Breisgau das Pilotprojekt „Solarinitiative Emmendinger Straße“ vor. Die dort realisierte Kombination aus Solarthermie und BHKW wird vom Innovationsfonds der badenova gefördert und wissenschaftlich begleitet vom Fraunhofer ISE. Vorgestellt werden wesentliche Aspekte bei der Planung und Umsetzung von solarthermischen Anlagen in einem denkmalgeschützten Mehrgeschosswohnungsbau und die Betriebserfahrungen aus dem ersten Jahr.

Das Fachseminar ist für Messebesucher kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Nach dem Seminar um 14:30 Uhr gibt es einen geführten Messerundgang zu Ausstellern aus dem Bereich Solarthermie. Startpunkt ist direkt vor dem Seminarraum K6.

Hier finden Sie eine 6-seitige Broschüre über das vorgestellte Projekt und die Thematik:

>> Download 6-seitige Broschüre

Fachseminar Photovoltaik - Und sie lohnt sich doch!

Das Umweltschutzamt der Stadt Freiburg bietet in Kooperation mit EGSplan, Energossa und der Energieagentur Regio Freiburg das Fachseminar Photovoltaik „ Und sie lohnt sich doch!“ am Samstag, den 18.02.2017, 11:00 – 12:30 Uhr, im Seminarraum K6 an. Es wird die Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik-Anlagen in Freiburg durchgerechnet. Module, Wechselrichter, Speicher und was sonst für eine Photovoltaik-Anlage wichtig ist, wird vorgestellt, sowie möglichen Modelle, wie eine Photovoltaik-Anlage betrieben werden kann.

Das Fachseminar ist für Messebesucher kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Nach dem Seminar um 12:30 Uhr gibt es einen geführten Messerundgang zu Ausstellern aus dem Bereich Photovoltaik. Startpunkt ist direkt vor dem Seminarraum K6.

Der Messerundgang findet ebenso am Sonntag, den 17.02.2017 um 13.00 Uhr statt. Start-punkt am Sontag ist die Sonderfläche BHKW, Solarstrom, Solarwärme (Stand-Nr. 3.2.55 in Halle 3).

Fachseminar KWK - Strom erzeugende Heizungen/Mini-BHKW

Im Rahmen des Sonderthemas Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bietet dem Agenda 21 Büro Freiburg, Projektgruppe Energie ein Fachseminar für Eigentümer/Vermieter, WEG´s und Verwalter am Samstag 18.02.2017, 15.00 – 16.30 Uhr, Seminarraum K6 an. Es werden wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Vorgehensweisen zum Bau und Betrieb von BHKW-Anlagen vorgestellt.


Das Fachseminar ist für Messebesucher kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt. Nach dem Seminar um 16:30 Uhr gibt es einen geführten Messerundgang zu Ausstellern aus dem Bereich KWK/Mini-BHKW. Startpunkt ist direkt vor dem Seminarraum K6.

Der Messerundgang findet ebenso Freitag, 17.02.2017 um 15.30 Uhr statt. Startpunkt ist die Sonderfläche BHKW, Solarstrom, Solarwärme (Stand-Nr. 3.2.55 in Halle 3).

Auftraggeber

Im Auftrag der Stadt Freiburg, des Dezernats für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung und des Umweltschutzamtes wird die Sonderfläche auf der Gebäude.Energie.Technik durch die Projektgruppe Energie des Agenda 21 - Büro Freiburg organisiert und fachlich betreut. Das Projektteam wird über die drei Messetage personell auf der Sonderfläche vertreten sein.

Infoportal bhkw-jetzt.de

Interessierte Gebäudeeigentümer sowie Wohnungseigentümer-
gemeinschaften und deren Vertreter können sich rund um das Thema BHKW im Infoportal bhkw-jetzt.de informieren. U.a. werden dort ökonomische u. ökologische Vorteile eines BHKW dargestellt, die Organisation der BHKW-Eigenstromversorgung in der eigenen Immobilie erläutert und Projektportraits mit Beispielen bestehender Anlagen bereitgestellt.

nach oben