Fachvorträge, Freitag, 17.02.2017


Impulsvortrag:
Wärme/Strom aus Sonne und Biomasse
Was ist überhaupt wie erneuerbar?
Klaus Faden, Sonnenhaus-Institut e.V.

>> Download


Praxisvortrag:
Brennpunkt Biomasse
Moderne Pelletsheizungen für Sanierung und Neubau
Raimund Dörr, Schellinger KG

>>Download


Praxisvortrag:
Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien und Stromnutzung zeitlich entkoppeln?
Moderne Speicher machen es möglich
Eberhard Löffler, Sonnen GmbH

>>Download


Praxisvortrag:
Sonnenenergie mal zwei – Solarthermie und Photovoltaik
Überschneidungen, Abgrenzungen, Kombinationen
Gerd Schallenmüller, ReSys AG

>>Download


Praxisvortrag:

Der Wind, der Wind, das himmlische Kind...
Kleinwindkraftanlagen – vertikal/horizontal, Vor- und Nachteile, Prinzip Vertikalläufer
Matthias Hesse, DeTec Vision GmbH

>>Download

Fachseminar Solarthermie im mehrgeschossigen Wohnungsbau, Freitag, 17.02.2017


Projekt Emmendinger Straße 16-34 des Bauverein Breisgau
- Förderung durch den Innovationsfonds der badenova
Richard Tuth, badenova AG & Co. KG

>> Download

Entwicklung und Hemmnisse der Solarthermienutzung im Mehrgeschosswohnungsbau
Dr.-Ing. Wolfgang Kramer, Fraunhofer ISE

>> Download

Bauverein Breisgau lässt die Sonne rein: Die Modernisierung der Wärmeversorgung eines denkmalgeschützten Gebäudeensembles in Freiburg
N.N., Bauverein Breisgau eG

>> Download

Wesentliche Aspekte bei Planung, Umsetzung und Betrieb von solarthermischen Anlagen in Mehrfamilienhäusern am Bsp. des Bauverein-Projekts Wohnquartier Emmendinger Str. 16 – 34
Dr.-Ing. Wolfgang Kramer, Fraunhofer ISE

>> Download

Solarthermie im Mehrgeschosswohnungsbau - Erneuerbare Wärme für Mehrfamilienhäuser nutzbar machen.
Erfahrungen mit der Einbindung einer Solarthermieanlage in die Wärmeversorgung eines denkmalgeschützten Gebäudeensembles der Wohnungsgenossenschaft Bauverein Breisgau,
gefördert durch den Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova

>> Download 6-seitige Broschüre

Hinweis

Bitte öffnen Sie das jeweilige PDF der gewünschten Präsentationen mit dem kostenfreien Adobe Acrobat Reader, bzw. laden es sich auf Ihren PC/MAC herunter. Es steht dann eine Druckfunktion in mittlerer Qualität zur Verfügung, die kompletten Kopierfunktionen sind jedoch gesperrt.

Alle Rechte vorbehalten. Jede Verwertung (Nachdruck, Aufnahme ins Internet, Vervielfältigung auf Datenträgern etc.) bedarf der schriftlichen Genehmigung der Referenten und des Veranstalters. Die Inhalte der Vorträge stellen nicht notwendigerweise die Auffassung des Veranstalters dar. Download, Verwendung und Weitergabe der Vorträge für gewerbliche Zwecke ist untersagt.

nach oben